Gärtnerhof GmbH - Galabau Berlin, Experten für Gartenbau, Gartenpflege, Baumpflege und Gartenplanung

präsentiert am
5. + 6. September 2015
9 bis 18 Uhr
den Berliner Staudenmarkt
im Botanischen Garten
Berlin-Dahlem

Nächste Termine:
5. + 6. September 2015
2. + 3. April 2016
 
Eintrittspreise wie Botanischer Garten

Botanischer Garten Berlin - Dahlem arteFakt Märkisches Landbrot Baumschulen Ewald Fischer utopia velo SQlab IGA 2017 BUND Berlin taz - die tageszeitung Radio Berlin 88,8

 

Video vom Berliner Staudenmarkt >>

Blüten ohne Plastiktüten
 

+++ Highlight auf dem Berliner Staudenmarkt am 5.+6. September: GARTENdelikatESSEN! +++ Obst, Gemüse und Kräuter und vieles andere aus dem Garten. +++ Entdecken Sie mehr und naschen Sie mit! +++

130 Marktstände – 1001 Besonderheiten

Im Spätsommer blüht und gedeiht es üppig in den Gärten und auf dem Berliner Staudenmarkt. Rittersporn, Clematis, Phlox, Orchideen und vieles mehr – und bald folgen auch die Astern in verschiedensten Sorten und Farben. Die schmucken Fetthennen und viele Gräser warten auf ihren Auftritt. Auf dem Staudenmarkt kaufen Gartenfreunde bei den Fachleuten an 130 Marktständen ein: für die Kübel auf Balkon und Terrasse oder für den Gartenboden. Naturnah angebaute Pflanzen in großer Sortenvielfalt. Hier werden Gartenfans ermuntert, einmal eine andere Helenium, Heide oder Hosta zu erwerben, als die allseits bekannten Sorten.

Nachschub für die Blühzeit 2016

Ob Zierpflanze, Obstbaum oder Ziergehölz – jetzt wird der Garten ergänzt und das kommende Pflanzenjahr angelegt. Mehrere Fachhändler bieten außergewöhnliche Blumenzwiebeln an, die noch vor dem Frost in den Boden gesetzt werden, damit sie Zeit zum Wurzeln haben. Mit von der Partie ist die Staude des Jahres 2015: Die Gartensegge, vom Bund Deutscher Staudengärtner wegen ihrer Langlebigkeit und Anpassungsfähigkeit ausgewählt.

Experten bieten Rat

Beratung wird an allen Marktständen groß geschrieben, ob es um Pflanzen, Essbares, um Gartengestaltung oder -pflege geht. Auf dem Staudenmarkt werden die Sorten mitgebrachter Äpfel von den Pomologen bestimmt. Am Stand von radioBERLIN 88.8 stehen Experten Rede und Antwort. Auch unser Schirmherr Konrad Näser sowie Staudenexperte Jonas Reif sind live vor Ort. Der veranstaltende Gärtnerhof berät in Sachen Gartenbau und Gartenpflege mit dem Schwerpunkt: Wie bewässere ich meinen Garten richtig?

Frisches Brot aus dem Holzbackofen

Accessoires für den Garten wie Handgefertigtes aus Metall und Ton sind ebenso zu entdecken wie stabiles Werkzeug und Gartengeräte. Zum Kennenlernen wird ein kleines Gewächshaus aufgebaut. Aus dem Holzbackofen des Märkischen Landbrots kommt duftendes Bio- Brot und vor dem Mittelmeerhaus können hochwertige Fahrräder für diverse Nutzungen getestet werden. Die begehbaren Rasenflächen laden zum Familienpicknick und zum Kinderspaß ein.

Naschereien auf der Marktstrecke

Mit dem Fähnchen „GARTENdelikatESSEN” kennzeichnen wir auf der Marktstrecke Standorte, an denen Sie naschen und schlemmen können.

Wild und schwarz
Staudenmarkt-Gourmet der ersten Stunde, Conrad Bölicke von arteFakt, (Stand 102) experimentiert mit allerlei alten Sorten von Hülsenfrüchten und bereitet mit einigen dieser alten Sorten kleine Naschmenüs, in Korrespondenz zu nativen Olivenölen und Peperoncino.

Pralinen aus Pressmehl
Die „Ölmühle an der Havel” (Stand 119) presst frisch vor Ort Öl aus Brandenburger Lein. Aus dem Pressmehl der Öhlmühle werden Brownies, Amarettinis und Pralinen gefertigt, die die Besucher auf dem Markt probieren können, solange der Vorrat reicht!

Holunder-Variationen und Apfelsecco
Gudrun Maier (Stand 11) sammelt eigens für den Staudenmarkt alles, was der Hollerbusch über das Jahr hergibt und macht daraus feinen Holunderbeeressig, Holunderbeerenkonfitüre, Holunderblütengelee, Holunderbeerengelee – und das darf man sich auch alles am Marktstand auf der Zunge zergehen lassen. Am Stand von Gutshof Kraatz (Nr. 117) dürfen Apfelwein und Apfelsecco gegen kleines Entgelt verkostet werden.